Samstag, 21. Juli 2012

"Mittelalterliche" Glaskunst


War gestern mal wieder auf Stöberexpedition im Diakonie-Sozialladen und trug danach - unter anderem - für gerade mal zwei Euro obiges Glasbild nach Hause ... das Abendmahl, die Reproduktion eines Fenstersstücks aus der Kathedrale von Chartres. Im Vergleich zum Original farblich etwas blass geraten, aber wer will bei dem Preis schon meckern?
.
Ich hab es flugs Zuhause aufgehängt. Nun ja, die Platzwahl vor einer Fensternische ist in etwa so optimal wie beim Intrumentarium darunter, aber direkt am Fenster läßt es sich schlecht anbringen und was Besseres ist mir nicht eingefallen ... jedenfalls freue ich mich über diesen Fund!
.

Kommentare:

sophophilo hat gesagt…

Wirklich schön! Wo is denn der Laden?

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Soll ich das jetzt verraten ...?

;-)

An der nördlichen Rückfront des Einkaufszentrums (EKZ) Weingarten. Der Laden heißt "Spinnwebe".

Freiburgbärin hat gesagt…

Das sieht gut aus. Bei mir hats nur für ein Keyboard gereicht. Beschweren sich die Nachbarn nicht, wenn Du losorgelst? Oh, ich vergaß, Gartenstadt, bessere Leuteviertel.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Du wirst lachen: Das Harmonium war günstiger als jedes Keyboard ...