Samstag, 30. Juni 2012

Die Regel III

Obsculta, o fili, praecepta magistri, et inclina aurem cordis tui, et admonitionem pii patris libenter excipe et efficaciter comple ...
Höre, mein Sohn, auf die Weisung des Meisters und neige das Ohr deines Herzens. Nimm die Hinmahnung eines gütigen Vaters gerne an und vollende sie nachhaltig in der Tat. (Regula Benedicti, Prolog, 1)
Nimm die Hinmahnung eines gütigen Vaters gerne an und vollende sie nachhaltig in der Tat.
Wenn wir die Regel zur Hand nehmen, seien wir uns bewußt, daß wir nur Anfänger sind, die noch alles zu lernen haben. Es ist gut, sich davon zu überzeugen, denn das ist das Merkmal für die Echtheit der Gottsuche und unseres Verlangens nach seinem Innewohnen in unserem Herzen durch die Gnade. Benedikts Weisung ist für uns ein neuer Ansporn zur Heiligkeit. Es ist ein gutes Zeichen, wenn wir von diesem Ideal erfaßt werden. Es geht nicht um ein Programm von heroischen Taten; aber wir sollten uns in einem bestimmten Punkt erneuern und Gott demütig um seinen Beistand bitten.
Abt Denis Huerre OSB, Abbaye de la Pierre-qui-Vire (Mai 1969)

Keine Kommentare: