Montag, 14. Mai 2012

MM* 8: Wir grüßen dich, heilige Mutter

Glückselig bist du, Maria, denn durch dich sind gelöst die von den Propheten verkündeten Geheimnisse und Rätsel! Moses wies auf dich hin im Dornbusch und in der Wolke, Jakob in der Himmelsleiter, David in der Bundeslade, Ezechiel in der verschlossenen und versiegelten Pforte; jene geheimnisvollen Andeutungen sind erfüllt, da du den Sohn Gottes auf wunderbare Weise geboren hast.
Wir grüßen dich, heilige Mutter, die du geboren den König, der über Himmel und Erde in alle Ewigkeit herrscht. Selig bist du, denn du hast ihn empfangen. Selig bist du, denn du hast ihn geboren. Selig bist du, denn du hast ihn genährt, den Allernäher. Selig bist du, denn in deinem Schoße hast du den Gewaltigen getragen, der durch seine Macht die Welt trägt, den, der alles lenkt und leitet. Selig bist du, denn aus deinem Schoß ging ein Glanz hervor, der den ganzen Erdkreis überstrahlt und dein Lob verkündet.
Sei gegrüßt, du Morgenröte des Heils, du Ursache unserer Freude. Sei gegrüßt, unsere Zuflucht. Sei gegrüßt, unser Ruhm. Durch dich ist unser Geschlecht zum Himmel erhöht worden.
Bitte Gott, der aus dir geboren wurde: Er solle seiner Kirche Schutz verleihen. Durch die Kraft deines Gebetes, Mutter des Allerhöchsten, möge er der Erde und ihren Bewohnern völligen Frieden schenken.
Lob sei ihm, der da kam und aus dir aufging, dich zu seiner Mutter machte und durch dich zum Kinde ward. Gebenedeit sei der König der Könige, der Mensch geworden ist und das Menschengeschlecht zur Höhe des Paradieses erhoben hat. Lob sei dem Vater, der ihn gesandt hat zu unserer Erlösung, und Preis dem Heiligen Geiste, der unsere Sünden tilgt. Amen.
Altchristliches Marienlob in einer Fassung aus dem Magnificat. Gebet- und Gesangbuch für die Erzdiözese Freiburg (1960), Nr. 783
-
*MM: Mini-Maiandacht ... gucken, lesen, kurz innehalten ...

Keine Kommentare: