Freitag, 6. April 2012

Marienklage

O Traurigkeit, o Herzeleid! Ist das denn nicht zu klagen?
Gott des Vaters einig's Kind wird zu Grab getragen.---

---
O heiße Zähr', fließ immer mehr! Wen sollt' dies nicht bewegen,
weil sich über Christi Tod auch die Felsen regen!
---
---
Wie große Pein, Maria rein, mußt leiden ohne Maßen,
denn du bist von jedermann ganz und gar verlassen!
---

Beweinung Christi - Kirche St. Trudpert, Münstertal
  Dichtung von Friedrich von Spee

Keine Kommentare: