Sonntag, 1. April 2012

Droht ein Blogozesen-Drama?

Um mit einer guten Nachricht anzufangen: In Rom scheint sich wieder was in Sachen Neue Medien, Internet, Web 2.0 und Blogozese zu bewegen. Der italienische Journalist und Vatikan-Kenner Vittorio Tonnato behauptete jedenfalls gegenüber der linkskatholischen Kirchenzeitung I Ciarlatani Romani, er wissen aus "höchst verlässlichen Quellen", daß noch in diesem Jahr eine neue Kongregation ins Leben gerufen werde, die der Verkündigung des katholischen Glaubens in den Neuen Medien Impulse und Leitlinien geben soll. Selbst der "Starttermin" steht angeblich bereits fest: Die offizielle Gründung soll am 11. Oktober 2012 vorgenommen werden, also an jenem Tag, an dem die Kirche das "Jahr des Glaubens" eröffnet. Zugeordnet werde der neuen Kongregation unter anderem der bereits seit dem 12. Oktober 2010 bestehende Päpstliche Rat zur Förderung der Neuevangelisierung, der in seinem Wirken allerdings nicht auf die Neuen Medien allein beschränkt werden soll.
---
Aber jetzt wirds wirklich spannend: Unklar ist, ob die zu schaffende Kongregation katholische Web-Inhalte nur begleiten und fördern oder auch überwachen soll. Und hier schlägt die Sache einige Wellen, denn Hintergrund sei die Anfrage einer wichtigen europäischen Bischofskonferenz über Positionierung, Handlungs- und gegebenenfalls Abwehrstrategien im Blick auf Internetangebote, die sich "katholisch" nennen, ohne kirchlich autorisiert zu sein. 
---
Vermutet wird hinter dieser Anfrage die Deutsche Bischofskonferenz, die bereits geraume Zeit das "Krawallportal" kreuz.net im Visier hat. Allerdings wollten dazu weder der "Medienbischof" Gebhard Fürst von Rottenburg-Stuttgart noch der Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Hans Langendörfer SJ, bislang Stellung beziehen.
---
Sicher ist jedenfalls, daß das genannte Portal den deutschen Bischöfen im Magen liegt. Ein Mitarbeiter aus dem Umfeld des Rottenburger Bischofs, der namentlich aber nicht genannt werden möchte, habe eingeräumt, daß die deutschen Bischöfe aktuell einen umfangreichen Strategieplan entwickeln, um künftig Sorge dafür zu tragen, "daß nur dort katholisch draufsteht, wo auch hundert Prozent katholisch drin ist". Es gehe nicht an, daß unter dem Prädikat "katholisch" Forderungen und Meinungen vertreten würden, die der kirchlichen Lehre und der katholischen Glaubens- und Lebenspraxis teilweise oder ganz entgegengesetzt seien: Es müsse "endlich Schluß damit sein, daß alle möglichen Leute, ob berufen oder nicht, durch ihr Tun dem Glauben nachhaltig schaden und sozusagen in Webgedanken, Worten und Werken Verwirrung stiften".
---
Erwogen werde unter anderem eine Art digitales Imprimatur, welches künftig von allen, die sich abseits bereits autorisierter Informationsangebote zu Fragen des katholischen Glaubens äußern, beim Ortsordinarius eingeholt werden müsse; dies beträfe dann nicht nur anonyme Informationsangebote oder etwa die Piusbruderschaft, sondern auch die Blogozese. Das jeweilige Ordinariat handle dabei im Auftrag der neuen, aktuell noch im Entstehen begriffenen Kongregation; es könne die Vollmacht zur Erteilung des digitalen Imprimatur je nach Fall an den jeweiligen Ortsgeistlichen delegieren, in dessen Verantwortung dann die entsprechenden Webinhalte fielen. Verliehen könnte dieses Imprimatur in Form einer auf den Internetseiten einzubettenden und zeitlich befristeten digitalen Signatur - ausgestellt etwa von der zuständigen Pfarrei. Soweit zu den - bitte den Flüsterpoststatus auf jeden Fall beachten, spruchreif scheint noch nichts zu sein! - Plänen der deutschen Bischöfe.
---
Wer sich für nähere Informationen zu diesen - also auch uns betreffenden - Entwicklungen interessiert: hier klicken und hier klicken.

Kommentare:

Florianus hat gesagt…

lol! echt gut geschrieben ...

Admiral hat gesagt…

I Ciarlatani Romani

Mein Favorit!

Freiburgbärin hat gesagt…

Puh! Bin ich froh, dass bei mir nur Klartext steht. Damit bin ich außen vor ... und auch arpilscherzresistent.

Frischer Wind hat gesagt…

Prophetische Worte ;-)

Geistbraus hat gesagt…

wow, super!

Johannes hat gesagt…

Yeah. Wir wollen unsern guten alten Index wiederhaam...