Mittwoch, 21. März 2012

Sankt Benedikt

Vere dignum et iustum est, æquum et salutare, nos tibi semper et ubique gratias agere, Domine, sancte Pater, omnipotens,  æterne Deus. Honorandi patris Benedicti gloriosum celebrantes diem, in quo triste sæculum deserens ad cælestis patriæ gaudia migravit æterna; qui Sancti Spiritus repletus dono decoro monachorum gregi dignus pater effulsit et quidquid sacris monuit dictis, sanctis implevit operibus, ut quam divinis inchoaverat oraculis semitam, exemplis monstraret lucidis ut gloriosa monachorum plebs paterna intuens vestigia ad perpetua lucis æternae præmia venire mereretur, per Christum Dominum nostrum ...
Der hl. Benedikt als Fürsprech in der Todesstunde
ehem. Klosterkirche St. Peter im Schwarzwald
---
"In Wahrheit ist es würdig und recht, angemessen und heilsam, daß wir Dir, Herr, Heiliger Vater, allmächtiger, ewiger Gott, immer und allerorts danken, da wir den herrlichen Tag des verehrungswürdigen Vaters Benedikt feiern, an dem er dieses traurige Zeitalter verließ und den ewigen Freuden der himmlischen Heimat entgegeneilte: Er, der erfüllt war von des Heiligen Geistes schmückender Gabe, der als würdiger Vater der Schar der Mönche erstrahlte und, was er in heiligen Unterweisungen mahnend verkündigte, in heiligen Werken vollendete, auf daß er den Weg, welchen er auf göttliche Eingebungen hin betreten hatte, durch leuchtende Beispiele weise und so das ruhmvolle Volk der Mönche im Anblick der väterlichen Wegspuren zum immerwährenden Lohn ewigen Lichtes gelange, durch Christus, unseren Herrn ..."
---
Präfation zum Fest des Heimgangs des hl. Benedikt 
aus dem Sacramentarium Fuldense (10. Jh.).
---
 Alban Dold OSB: Sursum Corda. Hochgebete aus alten lateinischen Liturgien. Salzburg 1954.

Keine Kommentare: